Digital Conferencing - Hier erfährst Du, wie Dein Online-Event gelingt.

Das Corona-Virus richtet mittlerweile in der ganzen Welt sein Unheil an. Messen und Konferenzveranstalter stellen aus Digital Conferencing um, denn zahllos Konferenzen, Seminare, Konzerte mussten aus Sicherheitsgründen abgesagt werden. Für viele Unternehmen fällt das legendäre Branchen-Klassentreffen auf Messen dieses Jahr aus. Hier in Frankfurt hat es im März zuerst die Light & Building getroffen. Dann wurde erst diese Woche die EXPO REAL in München abgesagt und die renommierte Frankfurter Buchmesse findet dieses Jahr ohne Publikum statt. Doch wo und wie sollen sich nun Geschäftspartner treffen oder gar kennenlernen? Hier kommen nun Digital Conferencing-Formate ins Spiel.

Digital Conferencing – so bleibt der Kontakt zu Geschäftpartnern

Klar, hat COVID19 uns einen ordentlichen Schlag ins Kontor verschafft, wenn es um den persönlichen Austausch geht. Einiges hat sich stark verändert. Doch wir wären nur eine beliebige Agentur, wenn wir uns hiervon nachhaltig einschüchtern ließen. Dank der Digitalisierung haben wir schnell Alternativen entwickelt. Dazu gehören natürlich Online-Veranstaltungen. Digital Conferencing macht es Euch möglich an Events teilzunehmen, ohne daß Ihr Euch oder andere in Gefahr zu bringt. 
Überall im Land planen mittlerweile Firmen hybride Events oder ausschließlich Online-Events. Die Nachfrage bei uns ist enorm und auch befreundete Dienstleistern, wie zum Beispiel ddas erfolgreiche Team von Liveframe.tv oder Livestream.watch, berichten über volle Auftragsbücher. Online-Events boomen. Das Thema Digital Conferencing etabliert sich. Zwischenzeitlich hat jeder bereits erfahren, wie es sich ein digitales Event anfühlt.

Im folgenden vergleichen wir die Vor-und Nachteile von Online-Events und stehen Ihnen mit Tipps und Tricks rund um das Thema zur Seite, damit auch Ihr problemlos zum Online-Event-Profi werdet.

Pro Contra
budgetfreundlich —> Die meisten Kosten fallen weg (z.B. Anreise, Bewirtung etc.) nicht alle Sinne werden genutzt —> keine Möglichkeit des persönlichen Feedbacks 
keine räumliche Barrieren —> Jeder kann von überall teilnehmen   es ergeben sich kaum spontane Kontakte —> virtuelle Distanz
gut skalierbar – viele Zuschauer sind möglich zu viel digitaler Input wird auf Dauer anstrengend
Unabhängigkeit (von Räumen, Wetter, Verkehr etc.) digitale Events sprechen nicht jede Zielgruppe an
Vor- und Nachteile auf einen Blick

So gelingt’s: Checkliste zu Digital Conferencing

Die plötzliche Nachfrage nach digitalen Events hat dazu geführt, dass zahllose Anbieter auftauchten, die alle nützlich sind. Für jeden Anlass gibt es nahezu ein Tool. Natürlich haben sich einige darauf konzentriert Events eins-zu-eins online abzubilden. Doch das bleibt bei weitem hinter den Möglichkeiten, die das Internet bietet zurück. Daher sind viele Tools schlicht Behelf.
Wir haben hier einmal für Euch notiert, welche Fragen Ihr Euch stellen solltet, wenn Ihr eine Online-Konferenz plant. Schaut mal rein.

Außerdem haben wir eine Checkliste für Euch erstellt. Hier haben wir aus unserer langjährigen Erfahrung mit Live-Kommunikation die wesentlichen Fragen zusammengetragen. Natürlich dient die Checkliste als Orientierung. Sie ist beliebig erweiterbar und so auf Eure Anforderungen an Digital Conferencing wunderbar anpassbar. Die Checkliste steht hier zum Download bereit.