Finanzpolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion steht Frankfurter FinTechs Rede und Antwort

Dr. Florian Toncar war am 8. März 2018 Frühstücksgast bei der Wildsau. Die Agentur hat den FDP-Politiker gemeinsam mit den Partnern EURO FINANCE TECH und FinTech Headquarter zu dem als FinTech Frühstück bekannten Austausch eingeladen. Das Motto der Veranstaltung lautet: Politik trifft FinTech – ein Austausch auf Augenhöhe.

In einer exklusiven Runde haben renommierte Frankfurter FinTechs über ihre Erwartungen an die Politik in Berlin gesprochen. Die Vertreter der FinTechs äußerten sich skeptisch über die Arbeitsweise der BaFin. Die Aufsichtsbehörde arbeite sehr gründlich, was viel Zeit beanspruche. Dabei verliere sie aber aus den Augen, dass gerade in einer Internetökonomie der Faktor Zeit das Wichtigste ist.

 

Tenor beim FinTech Frühstück: Regulierung mit Augenmaß gewünscht

Die Augen der FinTechs brachte Dr. Florian Toncar zum Leuchten, als er sich zum Thema Regulierung äußerte. „Wir müssen neuen Ideen und Geschäftsmodellen offen begegnen. Wenn wir von vornhinein von dem Schlechtesten ausgehen und auf diesem Prinzip die Regulierung beruht, dann machen wir damit viel Potential zunichte“, sagte Dr. Toncar. Das Prinzip der Regulierung müsse lauten, erst dann aktiv zu werden, wenn es tatsächlich Missbrauch gibt. Vorher solle der Staat jedoch in einer beobachtenden Rolle bleiben. Mit dieser liberalen Ansicht traf der FDP-Finanzpolitiker genau die Stimmung der FinTech Frühstück-Teilnehmer.

 

ICO als Lackmus-Test

Auch in der Politik in Berlin ist das Thema Initial Coin Offering (ICO) bereits angekommen. Das war die gute Nachricht, die Dr. Florian Toncar mitgebracht hat. Dass, das Thema extrem aktuell ist, steht außer Frage. Hier in Frankfurt haben zwei Unternehmen ihren ICO erst kürzlich angekündigt. Zum einen wagt die Blockchain Helix AG mit Helix Orange den ICO und die Cogia GmbH macht mit ihrem Spinn-Off CoinAnalyst einen ICO. Entsprechend kontrovers diskutierten die Teilnehmer über das Thema. Oliver Naegele und Dr. Jochen Biedermann aus dem ICO-Team von Helix Orange sensibilisierten den finanzpolitischen Sprecher der FDP im Bundestag auf die aktuellen Herausforderungen. Wenn es der FDP mit wenig Regulierung ernst ist, dann kann sie das am Beispiel ICO beweisen. Das zumindest ist die Hoffung, die alle Frühstücksgäste an die FDP haben.

 

Wer bislang beim FinTech Frühstück war:

Dezember 2017: Jens Spahn (CDU), parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen

Januar 2017: Dr. Philipp Murmann (CDU), Mitglied im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags

Die nächste Ausgabe der Veranstaltung FinTech Frühstück ist für Herbst 2018 geplant. Wer als Gast in die Frankfurter Frühstücksrunde kommt, wird rechtzeitig per Twitter oder Facebook bekanntgegeben.

Share

Schreibe einen Kommentar