WhatsApp-Service #13: Spielt Social Media wirklich eine wichtige Rolle im Onlinemarketing des Mittelstands?

Bei dem Begriff Social Media denken die meisten an Facebook. Doch Social Media ist mehr, als nur ein Netzwerk. Im Kern ist Social Media die digitalisierte Glaubwürdigkeit einer Mensch-zu-Mensch Kommunikation. Doch lohnt sich der Einsatz von Social Media für den Mittelstand?

Dieser Frage wollen wir in diesem Beitrag nachgehen, denn von vielen Projekten mit Unternehmen des Mittelstands haben wir erstaunliches festgestellt.

Social Media im Mittelstand

Auf diese Frage gibt es nur dann ein „JA“ als klare Antwort, wenn sich das Unternehmen zu Social Media bekennt. Das bedeutet, dass es hierfür Mitarbeiter, Budget und Zeit aufwenden muss. Ein halbherziger Einsatz zwischendurch und nebenbei schadet mehr, als dass er nutzt.

Bevor das Unternehmen über den Einsatz unterschiedlicher Kanäle nachdenkt, sollte es wissen aus welchem Grund überhaupt ein bestimmter Kanal genutzt wird. Schließlich erwarten die Leser in der Tageszeitung auch keine Bibi Blocksberg  Bilder-Geschichten.

Die vier relevantesten sozialen Netzwerke für den Mittelstand

 

Diese vier Netzwerke sind für den Mittelstand unserer Beobachtung nach zur Zeit relevant. Über diese Netzwerke erreichen Mittelständer ihre Zielgruppe  und können hier ihre Themen platzieren.

 

Facebook hat rund 28 Mio. aktive Nutzer in Deutschland. Über 27 Prozent der Nutzer sind 25 bis 34 Jahre und 24 Prozent zwischen 18 und 24 Jahre. Das Netzwerk wird häufiger aktiv von weiblichen Mitgliedern genutzt.

 

Twitter wird von rund 2,3 Mio. Mitgliedern in Deutschland genutzt. 52 Prozent der Twitterer sind jünger als 34. Drei Viertel der Twitternutzer probieren gerne neue Produkte aus und 50 Prozent informieren regelmäßig Freunde und Bekannte darüber.

 

YouTube wird täglich von ca. 4 Millionen Menschen in Deutschland genutzt. 37 Prozent der YouTube-Nutzer sind zwischen 18 und 34 Jahren alt.

 

Xing hat über 7,1 Mio. registrierte Nutzer in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei Xing legen die Nutzer einen digitalen Lebenslauf an und tauschen Kontaktdaten.

Welches Social Media Netzwerk eignet sich wofür?

Die Auswahl des richtigen sozialen Netzwerks für die Onlinekommunikation hängt von zwei Faktoren ab.

1.     Das Unternehmen sollte wissen mit welchem Netzwerk es die Zielgruppe erreicht. Sind Einkäufer großer Unternehmen also eher mit Facebook oder vielleicht Twitter vertraut? Haben Außendienstmitarbeiter einen YouTube-Kanal oder ein Xing-Profil?

2.     Wichtig sind fundierte Kenntnisse weshalb die Zielgruppe welche Netzwerke nutzt? Schauen die Nutzer täglich bei Facebook, ob ihre Freunde neue Bilder eingestellt haben oder suchen sie tatsächlich nach einem Job, einem Produkt oder Informationen zu dem Unternehmen?

Gerade zu den Motiven der Social Media Nutzung gibt es zahlreiche Studien und Artikel z.B. bei t3n, Thomas Hutter oder im Diigo-Profil von schwarzwild. Hier lohnt sich ein Blick.

 

Einsatz von Social Media im Mittelstand

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

Wir sind gespannt: Was beobachtet Ihr zum Einsatz von Social Media im Mittelstand?

Ist es sehr relevant? Habt Ihr schon erlebt, dass ein Mittelständler, der Maschinen verkauft seinen Umsatz damit angekurbelt hat? Kennt Ihr Beispiele für eine gelungene Social Media Intergration ins Marketing? Was haltet Ihr zum Beispiel von den Social Media Auftritten der Firma Fein, die Ihr hier findet: www.fein.de ?

Share

Schreibe einen Kommentar